Wir unterstützen öffentliche Verwaltungen dabei bürgernah, effizient, agil, nachhaltig und digital zu werden

Die Basis unseres Tuns ist unser digitales Reifegradmodell m2.

Mit diesem analysieren wir nicht nur die Situation in den Bereichen Daten und Technologie, sondern hinterfragen auch ob es eine Strategie mit dazu gehöriger Steuerung gibt, wie Prozesse laufen, ob Organisationsstruktur, Organisationskultur und das Führungsverständnis eine Veränderung zulassen und wie gut die Mitarbeitenden auf die neue Verwaltungswelt vorbereitet sind. Aber wir analysieren nicht nur den Ist-Zustand, sondern entwickeln in Pilotprojekten alltagstaugliche digitale Lösungen, qualifizieren Mitarbeitende in berufsbegleitenden Bachelor- und Masterstudiengängen und forschen an neuen Ansätzen.

Das KDV wird unterstützt von der Oberfrankenstiftung, dem Bayerischen Staatsministerium für Digitales und verschiedenen Softwarepartnern.

Weiterbildung

Mit dem Kompetenzzentrum Digitale Verwaltung schaffen wir eine größere Praxisnähe für unsere vier zukunftsorientierten Studiengänge (Bachelor Digitale Verwaltung, Bachelor Verwaltungsinformatik, Master Digitale Transformation, Master Compliance, IT und Datenschutz)  für die öffentliche Verwaltung, die einmalig in Bayern sind.

Forschung

Das Kompetenzzentrum dient der Entwicklung von best-practise-Anwendungen und -Prozessen, der Untersuchung der digitalen Kluft und ist Impulsgeber für neue, dem Bürgerwohl dienende Anwendungen auf Basis von Open Data.

Praxis

Das Kompetenzzentrum ermöglicht der öffentlichen Verwaltung neue digitale Technologien und Prozesse mit anonymisierten Echtdaten zu testen
und bietet kompetente Unterstützung bei der Einführung.

x